Vera Schneider
„Sing mir ein Heimatlied“: Musik, Gesang und nationale Identität in Prag um 1900.
Ein Lektüregang durch zeitgenössische literarische Texte …
– „Sing mir ein Heimatlied“: music, singing and national identity in Prague around 1900.
A view on reading of contemporary literary texts
Angela Reinthal
Gustav Meyrink und die ‚Frühlings‘-Generation
–Gustav Meyrink and the ‘spring’-generation

PDF Seiten: 133-142

Frei zugänglich bei CEEOL.

Schlagwörter: , , , , ,

Ricarda Hirte
Gustav Meyrink. Der Golem als anthropologische Lesart
– Gustav Meyrink. The Golem in an anthropological reading

PDF Seiten: 143-154

Frei zugänglich bei CEEOL.

Schlagwörter: , , ,

Julia Mierbach
Alternative Gemeinschaftsentwürfe vor dem Hintergrund des tschechisch-deutschen
Nationalitätenkonflikts bei Gustav Meyrink und Erwin Guido Kolbenheyer
– Alternative concepts of community and the national conflict of Germans and Czechs
by Gustav Meyrink and Erwin Guido Kolbenheyer

Der Beitrag rekonstruiert eine markante Übereinstimmung in den Gemeinschaftsentwürfen des deutschnationalistischen Schriftstellers E. G. Kolbenheyer und des fantastischen Autors Gustav Meyrink aufgrund gemeinsamer kulturhistorischer Paradigmen. Trotz divergierender ideologischer und thematischer Impulse in ihren Texten zeigt eine vergleichende Analyse im Rückgriff auf Ferdinand Tönnies‘ Gemeinschaftsbegriff, dass beide Autoren den deutsch-tschechischen Nationalitätenkonflikt als Element einer übergeordneten Gemeinschaftsform inszenieren. Dabei lässt das soziale Prinzip eine nuancierte Sicht auf die Diskontinuität des Desintegrationsprozesses zwischen Tschechen und Deutschen in Böhmen zu.

This paper deals with a distinctive similarity in the concepts of community by the German nationalistic author E.G. Kolbenheyer and the fantastic author Gustav Meyrink based on shared cultural and historical paradigms. Despite divergent impacts regarding ideological notions and topics in their texts, a comparative analysis referring to the popular term ‘Gemeinschaft’ by the sociologist Ferdinand Tönnies shows that both authors represent the national conflict of Germans and Czechs as part of a superordinated version of ‘Gemeinschaft’. The social principle allows for a detailed perspective on the process of disintegration between Germans and Czechs in Bohemia.

Frei zugänglich ab Mitte 2018, kostenpflichtig ab sofort bei CEEOL.

Seiten: 257 – 286

Schlagwörter: , , , ,